Jackie


The Crew


Director:
Pablo Larraín

Writers:
Noah Oppenheim

Cast:
Natalie Portman, Peter Sarsgaard, Greta Gerwig, John Hurt, Billy Crudup, Max Casella, Beth Grant, Su


Jackie

(original title)

Reviews > Movies > Jackie

100 min | Drama, Biopic, | 26 January 2017

Mazeplace Rating: 3.5
User Rating:
Sign in to give ratings

Medium:

Sie ist eine First Lady wie aus dem Märchen: elegant, kultiviert, populär. Und schon zu Lebzeiten eine Legende. Als Präsidentengattin verwandelt sie das Weisse Haus in einen glamourösen Ort, an dem sich die High Society trifft. Das ist schlagartig vorbei, als Präsident John F. Kennedy am 22. November 1963 in Dallas erschossen wird. Jackie Kennedy (Natalie Portman) verliert alles – ihre Liebe, ihre Aufgabe, ihr glitzerndes Leben. Geschockt und traumatisiert durchlebt sie die folgenden Tage, ergreift aber bald die Initiative und kümmert sich um das Vermächtnis ihres Mannes...

«Jackie» ist das facettenreiche Porträt einer Ikone der 1960er Jahre. Jacqueline Kennedy war ebenso berühmt wie mysteriös, eine Frau, die als Inkarnation von Stil und Chic in die Geschichte einging. Regisseur Pablo Larraín nähert sich dieser Kultfigur aus unterschiedlichen Perspektiven. Er verwebt Vergangenheit und Gegenwart zu einem Gesamtkunstwerk, das nie behauptet, sämtliche Geheimnisse lüften zu können. Zu seinem Werk meint er selber: «Präsident Kennedy war jung, als er starb. Seine Amtszeit endete abrupt.

Die wenigen Dinge, die er in so kurzer Zeit bewegen konnte, drohten in Vergessenheit zu geraten. Selbst in ihrem traumatisierten Zustand war Jacqueline Kennedy eins klar: Jemand musste sein Werk vollenden. Seine Geschichte zu Ende schreiben. In nur wenigen Tagen machte sie ihren Mann zu einer Legende. Sie prägte sein Image und sicherte ihm seinen Platz in der Geschichte. Und nebenbei wurde sie selbst zur Ikone, die man auf der ganzen Welt nur mit ihrem Vornamen kannte – Jackie.»

Jedes Biopic steht und fällt mit seiner/m HauptdarstellerIn. Und Jackie resp. Natalie Portman ist hier mehr im Fokus, denn je. Neben ihr verblassen alle anderen Figuren, so sehr steht Jackie im Mittelpunkt. Natalie Portman zeigt einmal mehr eine beeindruckende Leistung, angefangen vom schwierigen Akzent der First Lady bis hin zu ihrer Darstellung der emotionalen Abgründe, die sich nach der Ermordung JFKs aufgetan haben. Fast scheint es, als würde sie die Rolle mit festem Blick auf einen zweiten Oscar spielen, dennoch überzeugt sie in jeder einzelnen Szene. D

er Film ist weniger ein Biopic, sondern mehr eine Momentaufnahme in einer Zeit höchster Anspannung und grossen Leids, umrahmt von einem Zeitungsinterview. Eingestreut werden immer wieder Aufnahmen aus der Anfangszeit der Präsidentschaft, als Jackie noch etwas scheu und ungelenk durch eine TV-Sendung im Weissen Haus führte. Erstaunlich, um nicht zu sagen erschreckend, was sich in nur zwei Jahren im Leben dieser jungen Frau alles getan hat.

Fazit: Authentisch ausgestatteter Arthouse-Streifen mit einer überzeugenden Natalie Portman. Zwar kann und will der Film gar nicht für sich in Anspruch nehmen, die Ereignisse nach JFKs Tod akkurat wiederzugeben, doch immerhin versucht er ein paar Antworten auf brennende Fragen zu liefern und ergründet, weshalb die Kennedys auch heute noch zu den berühmtesten Präsidentenpaaren in der US-Geschichte gehören.
Length:
100 min

Age:
None+

Director:
Pablo Larraín

Writers:
Noah Oppenheim

Cast:
Natalie Portman, Peter Sarsgaard, Greta Gerwig, John Hurt, Billy Crudup, Max Casella, Beth Grant, Su