Why Him?


The Crew


Director:
John Hamburg

Writers:
John Hamburg (screenplay), Ian Helfer (screenplay)

Cast:
James Franco, Zoey Deutch, Bryan Cranston, Keegan-Michael Key, Andrew Rannells, Megan Mullally


Why Him?

(original title)

Reviews > Movies > Why Him?

111 min | Comedy, | 12 May 2017

Mazeplace Rating: 1.5
User Rating:
Sign in to give ratings

Medium:

Die Schwiegereltern treffen – das ist die perfekte Ausgangslage für eine Komödie. Die Idee ist nicht neu, «Mein Braut, ihr Vater und ich» ist wohl eines der berühmtesten Beispiele des 21. Jahrhunderts. «Why Him?» ist ein Udpate, die Karten sind die gleichen, aber das Spielbrett ist im digitalen Zeitalter angekommen. Über kurze Strecken komisch, aber langfristig ein zu angestrengtes Spektakel.

Der überfürsorgliche Vater Ned (Bryan Cranston) besucht gemeinsam mit Frau (Megan Mullally) und Sohn die Tochter (Zoey Deutch) in den College-Ferien. Dort trifft er auf seinen grössten Alptraum, ihren Freund Laird (James Franco), einen sozial völlig untauglichen Silicon-Valley-Milliardär, der sein Herz aber auf dem rechten Fleck hat. Neds Hilflosigkeit, sich in Lairds glamouröser High-Tech-Welt zurechtzufinden, verwandelt sich schnell in blanke Panik. Denn ausgerechnet Laird will seiner Tochter einen Heiratsantrag machen.

Es hätte so gut werden können! Bryan Cranston und James Franco liefern sich den Schlagabtausch des Jahres in dieser herrlich verkorksten Komödie über einen ausrangierten Business-Vater und seinen erfolgreichen Neuzeit-Schwiegersohn. Leider ist die Idee, der das Drehbuch zugrunde liegt nicht das, was wir am Ende als Zuschauer zu sehen bekommen. Die spannende Ausgangslage wird überschattet von müden Witzen unter der Gürtellinie.

Cranston und Franco wären ein Traumpaar, wenn die Harmonie stimmen würde. Stattdessen kommt einfach keine richtige Verbindung zwischen den beiden zustande, die den Zuschauer berühren könnte. Das liegt zu grossen Teilen am Drehbuch, dass beide Darsteller einfach nicht ihre Differenzen auskosten lassen will. Die Macher pressen die beiden in eine Form, sie sollen sich trotz unterschiedlichem Äusseren im Kern ähnlich sein. Megan Mullaly und Zoey Deutsch wiederum werden einfach ausgeblendet. Die generischen Dialoge die sie bekommen werden ihren schauspielerischen Fähigkeiten nicht gerecht.

Fazit: Es hätte die Komödie des Jahres werden können. Stattdessen reitet «Why Him?» auf einer altbekannten Welle. John Hamburg scheint wie seine Figur Ned zu sehr mit dem alten beschäftigt, um das neue so richtig aufnehmen zu können.
Length:
111 min

Age:
12+

Director:
John Hamburg

Writers:
John Hamburg (screenplay), Ian Helfer (screenplay)

Cast:
James Franco, Zoey Deutch, Bryan Cranston, Keegan-Michael Key, Andrew Rannells, Megan Mullally

Content:
Der überfürsorgliche Vater Ned (Bryan Cranston) besucht gemeinsam mit Frau (Megan Mullally) und Sohn die Tochter (Zoey Deutch) in den College-Ferien. Dort trifft er auf seinen grössten Alptraum, ihren Freund Laird (James Franco), einen sozial völlig untauglichen Silicon-Valley-Milliardär, der sein Herz aber auf dem rechten Fleck hat. Neds Hilflosigkeit, sich in Lairds glamouröser High-Tech-Welt zurechtzufinden, verwandelt sich schnell in blanke Panik. Denn ausgerechnet Laird will seiner Tochter einen Heiratsantrag machen.

Language:
Deutsch - Englisch

Subtitles:
Deutsch

Picture format:
16/9

Audio format:
DTS-HD MA 5.1

Extras: