Happy Death Day


The Crew


Director:
Christopher Landon

Writers:
Scott Lobdell

Cast:
Jessica Rothe, Israel Broussard, Ruby Modine, Rachel Matthews, Charles Aitken, Jason Bayle


Happy Death Day

(original title)

Reviews > Movies > Happy Death Day

96 min | Triller, | 16 November 2017

Mazeplace Rating: 3.5
User Rating:
Sign in to give ratings

Medium:

Für die junge Studentin Tree (Jessica Rothe) verwandelt sich ihr eigener Geburtstag in einen entsetzlichen, immer wiederkehrenden Alptraum, in dem ein maskierter Unbekannter auftaucht und sie wieder und wieder umbringt. Darauf wacht Tree jeden Morgen auf, als wäre nichts passiert, um festzustellen, dass sich ihr Geburtstag haargenau wiederholt – und somit auch ihr Todestag. Immer wieder aufs Neue muss Tree nun den Tag ihres Todes auf gespenstische Art und Weise durchleben und versuchen, der Bedrohung durch den mysteriösen Fremden zu entkommen.

Ja, das Déjà-vu ist den Machern durchaus bewusst und sie machen auch keinen Hehl daraus: «Happy Deathday» ist quasi die Horror-Variante zu «Groundhog Day», bei dem Bill Murray ebenfalls denselben Tag wieder und wieder erlebt. Hier also ist eine junge Studentin in einer Zeitschleife gefangen und muss immer wieder miterleben, wie ihr Geburtstag gleichzeitig auch ihr Todestag wird. Zu Beginn ist sie eine ziemlich unausstehliche Bitch, die mit anderen Mädchen in einem Studentenverbindungshaus wohnt und viel feiert, betrunken mit Typen rummacht und eine Affäre mit ihrem verheirateten Lehrer anfängt. Doch mit jedem zusätzlichen Tag lernt sie sich ein wenig besser kennen und beginnt, ihr Verhalten zu überdenken. Ist das vielleicht ein Weg heraus aus der tödlichen Zeitschleife? Oder muss sie einfach den Mörder vor Mitternacht unschädlich machen? Doch wer ist der Mörder? Und warum will er sie überhaupt umbringen?

Als Zuschauer sollte man gar nicht erst versuchen, diesen Film logisch zu hinterfragen. Weder viele von Trees Handlungen noch die Sache mit den Wiederholungen ergeben irgendeinen Sinn. Nichtsdestotrotz ist der Streifen äusserst unterhaltsam, zuweilen sogar clever und überraschend, aber glücklicherweise auch nicht übertrieben blutig - und wenn, dann eher auf ironische Art, sodass er sich perfekt für einen Kinoabend mit Freunden eignet. Und wer weiss, vielleicht ist Tree ja demnächst in einer neuen Zeitschleife gefangen. Eine Fortsetzung drängt sich nach dem Erfolg in den USA ja beinahe auf.

Fazit: Ein äusserst unterhaltsames Horror-Vergnügen von Christopher Landon, das sich selber zum Glück nie so ganz ernst nimmt. Die Mehrzahl der jungen Kinogänger dürfte von «Und täglich grüsst das Murmeltier» ohnehin noch nie etwas gehört haben.
Length:
96 min

Age:
+

Director:
Christopher Landon

Writers:
Scott Lobdell

Cast:
Jessica Rothe, Israel Broussard, Ruby Modine, Rachel Matthews, Charles Aitken, Jason Bayle