Star Wars: The Last Jedi


The Crew


Director:
Rian Johnson

Writers:
Rian Johnson, George Lucas

Cast:
Daisy Ridley, John Boyega, Oscar Isaac, Adam Driver, Mark Hamill, Carrie Fisher, Simon Pegg


Star Wars: Der letzte Jedi

(original title)

Reviews > Movies > Star Wars: The Last Jedi

152 min | SciFi, | 14 December 2017

Mazeplace Rating: 4.0
User Rating:
Sign in to give ratings

Medium:

Auf faszinierende und unerwartete Weise setzt Episode XIII die Handlung aus «Star Wars: Das Erwachen der Macht» fort. Im neuen epischen Abenteuer der Skywalker-Saga werden uralte Mysterien der Macht entschlüsselt und erschütternde Enthüllungen aus der Vergangenheit kommen ans Tageslicht. Rey (Daisy Ridley) hat ihre ersten Schritte in der Jedi-Welt absolviert und schliesst sich nun Luke Skywalker (Mark Hamill) an, um gemeinsam mit ihm, Leia, Finn und Poe die dunklen Mächte um Kylo Ren (Adam Driver) und seinen Meister, den Supreme Leader Snoke (Andy Serkis), zu bekämpfen.

Disney schwingt nun seit wenigen Jahren bei «Star Wars» das Zepter – und es ist nicht zu übersehen. «Die letzten Jedi» richtet sich, stärker noch als seine Vorgänger, an ein ziemlich junges Publikum – aber eben nicht nur. Zwar kommen mit den knuffigen Porgs, die auf der Insel Ahch-To leben und den eleganten Kristalfüchsen Wesen vor, die sich wunderbar fürs Kinderzimmer eignen, aber storymässig hat sich Regisseur und Drehbuchautor Rian Johnson eher von Filmklassikern wie «Der Kommandeur», «Über den Dächern von Nizza» oder «Three Outlaw Samurai» inspirieren lassen.

Anders gesagt: Während bei anderen Filmen irgendwann nur noch CGI-Effekte über die Leinwand flackern, stehen hier plötzlich wieder die Menschen im Zentrum. Es wird sehr persönlich in dieser achten Star Wars Episode. Wir erfahren mehr über die Vergangenheit von Rey und Kylo Ren, welche im Film telepathisch miteinander in Kommunikation stehen und sich entscheiden müssen, weshalb sie wofür oder wogegen kämpfen.

Doch diese sehr stillen, dialoggeprägten Momente wechseln sich ab mit gewaltigen Schlachten und Szenen auf gigantischen Sets, wie z.B. die Szene im Casino auf dem Planeten Canto Bight, wo der Zuschauer mit Staunen und Schauen gar nicht mehr nachkommt. Sechzehn Wochen dauerte der Bau des Casino-Sets und Kostümdesigner Michael Kaplan kreierte dafür hunderte von atemberaubenden Kostümen, keines gleich wie das andere. Für die exklusiven Stoffe reisten er und sein Team um die ganze Welt. Nebst den bekannten Figuren, welche teilweise schon seit 40 Jahren zum Star Wars-Universum gehören, werden diesmal 130 neue Charaktere vorgestellt.

Darunter auch die heldenhafte Technikerin Rose Tico (Kelly Marie Tran), Admiral Amilyn Holdo (Laura Dern) oder der zwielichtige Dieb DJ (Benicio del Toro). Der Zufall (oder Drehbuchautor Rian Johnson) will es, dass die Helden an unterschiedlichen Orten parallel in Zweierteams zusammenarbeiten. So lernen wir sie besser kennen und die Rebellion hat eine bessere Chance auf den Sieg. Allerdings sieht es je länger, je mehr so aus, als wäre die Rebellion am Ende…

Fazit: Es ist ein Star Wars-Abenteuer für alle, gross und klein. Vielleicht entdeckt man seine Klasse erst auf den zweiten Blick, da dieser Teil weniger laut und bombastisch daherkommt als andere Sci-Fi-Filme, welche in den letzten Jahren zu sehen waren. Dennoch kommen Star Wars-Fans voll auf ihre Kosten. Ja, es gibt sogar regelmässig etwas zu lachen. Wehmütig stimmt nur die Tatsache, dass dies das letzte Wiedersehen mit Carrie Fisher ist, welche hier als General Leia Organa ihren finalen Auftritt hat.
Length:
152 min

Age:
None+

Director:
Rian Johnson

Writers:
Rian Johnson, George Lucas

Cast:
Daisy Ridley, John Boyega, Oscar Isaac, Adam Driver, Mark Hamill, Carrie Fisher, Simon Pegg