Shakira: Shakira


Album details




Shakira: Shakira

Reviews > Music > Shakira: Shakira

Pop, 21 March 2014

Mazeplace Rating: 3.0
User Rating:
Sign in to give ratings


Nach 3 ý Jahren ist die zierliche Kolumbianerin und frisch
gebackene Mama zurück mit ihrem neuen und gleichzeitig zehnten Studioalbum, das
den schlichten Titel «Shakira» trägt. Für ihr Comeback hat sie sich Rihanna ins
Boot geholt und kehrt zu ihren Popwurzeln zurück - effektiv und charmant.


Dass eine Auszeit dieser Länge nicht zu einem leichten
Wiedereinstieg ins Pop-Business verhilft ist bekannt. Sogar eine Genre-Grösse
wie Shakira will ihr Comeback gut überlegt platzieren. Das ihr neues Album im
WM Jahr 2014 erscheint dürfte nicht unbedeutend für die Taktik dahinter gewesen
sein, zumal mit «Dare (La La La)» der perfekte Song zur Fussball-Weltmeisterschaft
auf dem Longplayer enthalten ist. Gleichzeitig hat sich die Kolumbianerin ihrer
Wurzeln besonnen und auf das gesetzt, was sie einst berühmt gemacht hat: ehrliche
Popmusik. Mit Einflüssen von Reggae, New Wave und natürlich Latin sind 12
akzeptable Songs entstanden, die meisten davon authentisch genug um die
Sängerin wieder dahin zu bringen wo sie zur Jahrtausendwende einmal war – am Pophimmel.



Der gut platzierte Startschuss hat für viel Furore gesorgt. «Can’t
remember to forget you» mit Rihanna als Duettpartnerin konnte zwar nicht die
vordersten Ränge der Charts knacken, das freizügige Video dazu verbreitete sich
allerdings wie ein Lauffeuer. Den Hörer erwartet eine kreative Mischung aus
Popsongs, denen man zwar die Einflüsse des Genres anmerkt, sich aber dank
Shakiras eigenem Stempel behaupten können. Zu den Highlights gehören
beispielsweise «Medicine» und der unbeschwerte Song «The One Thing», die der
Sängerin aus der Seele zu sprechen scheinen.


Fazit: Vorbei ist die Zeit von Elektro-Pop und «Waka Waka».
Die frische gebackene Mutter legt mit ihrem zehnten Studioalbum einen
angenehmen Longplayer für Fans und Genre-Freunde vor, der sie nicht nur wieder
ins Gespräch bringt, sondern ihrer Karriere den notwendigen Push geben wird, um
wieder dahin zu kommen wo sie vor ihrer Babypause bereits einmal war.